Betreutes Wohnen und Ambulante Betreuung bei der BÖRNE

Foto: Jugendliche sitzt am PC und wird vom Lehrer betreut

DIE BÖRNE ermöglicht seit 1998 volljährigen Menschen mit geistiger und/ oder körperlicher Behinderung in 14 Wohnungen ein betreutes Wohnen im Claus-von-Stauffenberg-Weg 10a. Seit 2014 wird auch in den 7 Wohnungen im Haus in der Jorker Strasse ambulant betreut. Im Paul- Kannapke- Weg 3 gibt es weitere 12 Wohnungen.
Wer mit ambulanter Hilfe eigenständig leben möchte, kann hier einziehen - natürlich vorausgesetzt, dass gerade eine Wohnung frei ist.

Wohnen in Ottenbeck

Foto: Ältere Dame und Jugendlicher beim Betrachten auf einen Tablett-Monitor

Alle Wohnungen sind  behindertengerecht ausgestattet, die Treppe kann per Lift umgangen werden. Den besonderen Charme des Hauses und dieser Wohnform macht die Kooperation zwischen Mieterinnen und Mietern, Betreuungskräften und der BÖRNE aus. Jeder Mieter bestimmt weitgehend selbst über seine Wohnung und seinen Tagesablauf. Die ambulanten Betreuungskräfte stehen den Bewohnerinnen und Bewohnern mit Rat und Tat bei der Lösung individueller Probleme zur Seite. Darüber hinaus ermöglicht ein Gemeinschaftsraum zusätzliche soziale Kontakte und die Möglichkeit  zu gemeinsamen Aktivitäten.

Wohnen in der Jorker Straße

Ein Gebäudeteil der Börne mit Wohnungen für betreutes Wohnen

Die behindertengerechten Wohnungen der BÖRNE liegen alle im 1. Stock des Hauses, sie sind über das Treppenhaus oder mit einem Fahrstuhl zu erreichen. Alle Wohnungen haben einen Balkon. Es gibt hier 2 Wohnungen für schwerstbehinderte Menschen.

Außerhalb des betreuten Wohnens bieten wir für Menschen mit Behinderung im Landkreis Stade eine qualifizierte ambulante Betreuung im eigenen Wohnraum an. Das Team der ambulanten Betreuung unterstützt Sie gerne dabei, den Alltag eigenständig zu meistern.